18.12.2017 22:03

PFARRGEMEINDERAT Hl. Dreifaltigkeit

- gekürzter Auszug aus dem Pfarrbrief -

Liebe Mitchristen,

wie in jedem Jahr, so möchte ich auch in 2017 zum Jahresende ein paar Gedanken an Sie richten, was mich im abgelaufenen Jahr bewegt und beschäftigt hat.

Zunächst freut es mich ganz besonders, dass der Verkauf Pfarrhaus und Teilverkauf Pfarrgarten an den Saarländischen Schwesternverband sowie der andere Teilverkauf Pfarrgarten an die Kreisstadt Saarlouis erfolgreich abgeschlossen wurde. Die Verträge sind unter Dach und Fach. Nun kann in 2018 mit dem Abriss der Notkirche und Kolpinghaus begonnen werden. Danach wird die Bauphase beginnen. IFBV und FOG Fraulautern haben in Verbindung mit dem Projekt "Soziale Stadt" an die Stadtverwaltung das Anliegen geäußert, den erworbenen Bereich Pfarrgarten in eine "Grüne Lunge" für Fraulautern neu zu gestalten. Lassen wir uns überraschen, was daraus für die Zukunft wird.

Unser nächstes Großprojekt als Pfarrgemeinde und Pfarrort Fraulautern wird nun die Kirchturmsanierung sein. Ich hoffe doch sehr, dass das Bistum uns endlich den von uns vorgeschlagenen Architekten genehmigt und dieser dann Angebote für die Sanierung von Firmen einholen kann. Erst dann können wir genau sagen, was an Kosten für die Sanierung anfällt. Das Bistum wird uns auf Antrag dann mitteilen, was an Zuschuss gewährt wird.

Trotz dieses sehr langwierigen Prozesses waren wir als Pfarrgemeinde froh und dankbar, dass in diesem Jahr wiederum 2 Konzerte in Fraulautern für die Kirchturmsanierung stattgefunden haben. Danke sage ich dem Vokalensemble St. Martin Schweich, unter der Leitung von Johannes Klar, für das herausragende Konzert am Freitag vor Palmsonntag, mit der Aufführung des Kreuzweges von Hermann Simon, in unserer Pfarrkirche.

Die Fraulauterner Chöre und der Rathauschor nahmen das Jubiläum 25 Jahre neues Vereinshaus Fraulautern unter dem Motto "Wir machen Musik" zum Anlass, eine Hutsammlung für die Kirchturmsanierung durchzuführen. "Ein Turm für alle ? alle für einen Turm", so wird es in 2018 weitergehen und wir sind weiter auf Ihre Unterstützung, Mithilfe und auf Ihre Spenden angewiesen, damit wir dieses Großprojekt stemmen können.

Für die Pfarrgemeinde Hl. Dreifaltigkeit
Gerhard Mayer, Vorsitzender des Pfarrgemeinderates